Lifestyle

Tolle Geschenkideen – Beschenke dich doch mal selbst!

Muttertag, Ostern und Weihnachten sind an uns rasend vorbeigezogen. Ich sammle ständig Ideen, womit man andere beschenken könnte, da ich sehr schlecht darin bin spontan ein Geschenk auf die Beine zu stellen. Doch was ist mit uns selber? Wann haben wir uns selbst mal was richtig Verrücktes geschenkt?

Neulich bin ich auf Radbag gestoßen, wo es unzählige Geschenkideen gibt, nicht nur für Freunde und Familie, sondern auch für sich selber, dort fand ich auch einen Eismacher den ich schon lange ausprobieren wollte. Ich habe damals in einem Youtube-Video gesehen, wie jemand den magischen Eisbecher ausgetestet hat. Daraufhin hat mich das Produkt sehr neugierig gemacht und ich wollte es selbst mal austesten. So durchstöberte den Online Shop von Radbag und musste feststellen, dass man dort aller Art Geschenkideen findet, die das Herz begehrt. Sogar die Scratch Map, die ich letztens meiner besten Freundin zum Geburtstag geschenkt hatte fand ich dort. Ebenso auch den Eismacher im Waffeldesign, den ich schon lange ausprobieren wollte.

Ich bestellte am Donnerstagvormittag und am Freitag in der Früh klingelte auch schon der Postbote! So einen schnellen Versand habe ich selten erlebt.
Daraufhin unterzog sich der Eisbecher einem genauen Test – kann man damit wirklich in kürzester Zeit Eis herstellen? Das Prinzip klingt logisch: Der Eisbecher ist gefüllt mit einer Flüssigkeit, so gibt man diesen für 3 Stunden in das Tiefkühlfach, füllt darauf die gewünschten Zutaten hinein und knetet und drückt den Becher, bis aus dem Inhalt Eis entsteht.

Ich entschied mich für ein Kirsch-Sahne Eis und nahm gefrorene Kirschen, ließ sie antauen und füllte sie gemeinsam mit der Sahne und ein wenig Zucker, in den eingefrorenen Eisbecher. Leider passierte bei meinem Test gar nichts, doch ich muss zugeben, dass ich damals mit meiner Eismaschine (die mittlerweile irgendwo verstaubt im Keller liegt) ebenfalls nicht klar gekommen bin. Entweder war der Becher nicht gefroren genug, oder die Flüssigkeit zu warm, oder ich habe zu viel davon eingefüllt. Jedenfalls habe ich mich bei meinem Experiment wieder wie ein kleines Kind gefühlt und es hat auch richtig viel Spaß gemacht – und die Kirsch-Sahen Mischung war auch nicht gefroren sehr lecker! Eines steht fest, der Eisbecher wird sich garantiert einem weiteren Test unterziehen.

Grundsätzlich finde ich es schade, dass ich über Radbag nicht schon früher gestolpert bin, denn der Online-Shop hätte mir so einiges an Stress und Planlosigkeit bezüglich Geschenken erspart. Es gibt dort so viele verrückte und coole Produkte, die sich bestens als Geschenke eignen. Aber überzeugt euch doch selbst und schaut selbst bei Radbag vorbei!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Radbag

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply