Browsing Category

Tips

Beauty, Tips

Schädliche Stoffe in unserer Lippenpflege?

Seit dem ich angefangen habe unzählige Dokus über Manipulation von Lebensmitteln zu schauen, mache ich mir Gedanken, was eigentlich in unserer Kosmetik enthalten ist. Doch wo fange ich an, wenn es so viele verschiedene Produkte gibt, die wir jeden Tag verwenden?

Nach langer Überlegung beschloss ich meine Lippenpflegestifte genauer unter die Lupe zu nehmen. Schließlich gelangen die Inhaltsstoffe dieser Produkte nicht nur auf die Haut – sondern auch in den Mund und Magen. Eine Untersuchung ergab, dass wir Frauen durchschnittlich 3,5 kg Lippenstift in unserem Leben essen. Auch wenn Lippenstift und Lippenpflege nicht das selbe ist, gelangt es trotzdem an verschiedene Orte, wo es vielleicht nicht hin sollte.

Continue Reading

Beauty, Tips

dm Haul + erster Eindruck & Tipp für Zahnpflege

Einen Haul gab es hier schon länger nicht. Das liegt ganz einfach daran, dass ich derzeit so viele Produkte zu hause habe und sie kaum verwende. Deswegen kaufe ich zurzeit nur Sachen, die ich wirklich brauche bzw. neue, da mir alte Produkte leer gegangen sind.

 

Balea Professional – Silber Glanz Shampoo
Silber-Shampoo für blonde Haare, wieso nicht ausprobieren? Auch wenn ich meiner Meinung nach keinen störenden Gelbstich in meinen Haaren habe, wollte ich sehen, ob mit meinen Haaren etwas passiert. Das Produkt ist ohne Silikone, verspricht strahlenden Glanz ohne Gelbstich und ist für platinblondes, graues, weißes und blondiertes Haar geeignet.
Fazit: Meine (blondierten) Haare sahen aus wie vorher und waren trockener als zuvor… Schade um das Geld…
Balea Soft & Clear Gesichtswasser mit Salicylsäure und Zink
Auch mein Gesichtswasser von Bebe Young Care (siehe ‚Meine Gesichtspflege‚) wurde aufgebraucht. Ich war von dem Produkt nicht zu 100% überzeugt, da es meine Haut zu sehr ausgetrocknet hat. Nun habe ich mir ein neues Produkt gegen Pickel und Mitesser von Balea geholt. Ebenfalls mit Alkohol, aber nicht so austrocknend wie Bebe Young Care. Der erste Eindruck war nicht so gut: Das Produkt wirkt entweder rückfettend, oder hinterlässt selber eine merkwürdige und fettige Schicht auf der Haut. Schade, denn die Reihe mit Salicylsäure und Zink von Balea hat mir bis jetzt gut gefallen. Ich lasse mich trotzdem noch überraschen.
Nivea Protect & Shave Rasiergl
Da mir mein geliebtes Gillette Rasiergel leer gegangen ist, musste ein neues her. Im Rasier-Regal bei dm entdeckte ich das Produkt von Nivea. Statt ca. 3€ bei Gilette habe ich für Nivea über 1€ mehr gezahlt. Das Rasiergel soll Hautirritationen vorbeugen und eine glatte Haut hinterlassen. Ob es Gillette Konkurrenz macht werden wir noch sehen, aber der erste Eindruck ist schon mal ganz gut.

 

Balea klärendes Waschgel mit Fruchtsäure – verfeinert die Poren
Ein neues Waschgel musste ebenfalls her. Ich wollte was neues ausprobieren und habe mich für das klärende Waschgel mit Fruchtsäure von Balea entschieden. Geeignet ist das Produkt für Mischhaut und soll die Haut von Makeup befreien. Der leichte Peel-Effekt und der angenehme Zitronenduft erfrischt die Haut und trocknet sie tatsächlich nicht aus. Nach 4 Anwendungen hat mich das Produkt jetzt schon überzeugt!

 

 

Sensi Dent – Zahnseide-Sticks 
Zahnseide gab es zuvor bei mir immer nur gefühlt ein Mal im Jahr. Leider, doch ich habe beschlossen mehr auf meine Zähne zu achten und habe mich dazu gezwungen Zahnseide zu benutzen. Aber es macht mir überhaupt keinen Spaß und meine Zahnzwischenräume sind so klein, dass ich bei jeder Verwendung geblutet habe…  . Wahrscheinlich nicht die umweltschonendste Variante aber sehr als sehr praktisch haben sich die Zahnseide-Sticks von Sensi Dent erwiesen! Diese Dinger sind wirklich so gut, kann ich jedem empfehlen, der Probleme mit gewöhnlicher Zahnseide hat. Die spitze Seite kann man übrigens als Zahnstocher benutzen. Auch wenn das Produkt nur 1€ kostet (für 35 Stück) ist es jeden Cent wert!

 

 

Fit Me Concealer
Eine Weile habe ich es ohne dem Fit Me Concealer ausgehalten, aber das Produkt gehört mittlerweile in meine Make-Up Routine dazu, also musste es auch nachgekauft werden. Der Fit Me Concealer ist der beste flüssige Concealer, den ich bisher gefunden habe!
 
CD Deo Roll-On Wasserlilie
Ich benutze die Deos von CD sehr gerne und habe bereits sämtliche Duftrichtungen ausprobiert. Praktisch wenn die Marke auch kleine To-Go Deos anbietet, auch wenn sie eine etwas irritierende Form haben. Man kann sie aufschrauben und als ein gewöhnliches Roll-On Deo benutzen. Ganz ohne Aluminium!

 

 

Fruttini – My easygoing is Watermelon – Shower Gel*
Leider nicht selber gekauft, aber wäre ich im Laden daran vorbeigelaufen, hätte ich es sicher mitgenommen! Das Duschgel von Fruttini riecht so wunderbar nach Wassermelone und wirkt unter der Dusche sehr erfrischend. Ein großer Plus an die Verpackung, denn die ist wirklich gelungen! Übrigens ist das Duschgel von Fruttini vegan.
Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich in meinem Haul ein PR-Sample zeige, aber ich konnte euch das Duschgel einfach nicht vorenthalten. Das Produkt ist leider nur im Müller erhältlich.
*PR-Sample

 

Beauty, Tips

Was du über Sonnenschutz wissen musst! – Sommer, Sonne, Sonnencreme…

Der Sommer hat offiziell begonnen und gleichzeitig sind die Ferien schon im vollen Gange! Wer keine Ferien hat, der darf sich sich sicherlich auf ein paar Urlaubstage freuen. Doch egal ob wir an den Strand fahren, oder im Gartenhäuschen unsere Zeit verbringen. Die Sonne ist bei gutem Wetter ein treuer Begleiter. Deshalb ist das Thema Sonnenschutz auch so wichtig, denn viele unterschätzen die Kraft der Sonne.

Ich zähle bis jetzt auch zu den Personen, die ohne Sonnenschutz außer Haus gehen. Außer es geht zum Strand oder zum Baden an einen Teich oder Schwimmbad. Aber im Gartenhäuschen hüpfe ich auch gerne ohne Sonnenschutz ‚kurz‘ in den Pool. Das möchte ich jetzt ändern, doch bis jetzt hatte ich keinen guten Grund dazu. Deshalb habe ich mich mal auf die Suche begeben um herauszufinden warum Sonnenschutz so wichtig ist – und welche Mythen im Zusammenhang mit Sonnencreme  durch die Welt kursieren.

Eure Haut schützt sich selber vor der Sonne – allerdings nicht sehr lange.
Wusstet ihr, dass eure Haut sich vor der Sonne selber schützen kann? Leider nur für eine begrenzte Zeit. Es gilt: umso dunkler ihr seid, desto länger dürft ihr ohne Schutz in der Sonne verweilen. Trotzdem hört die Haut bei auch bei dem Typ 4 (dunkel) nach einer halben Stunde auf sich selber zu schützen und wird von der Sonne geschädigt – auch wenn dies ohne Sonnenbrand verläuft.
Typ 1: Eigenschutzzeit 5-10 Minuten
extrem empfindlich, sehr helle Haut, rötliches Haar, viele Sommersprossen
Typ 2: Eigenschutzzeit 10-15 Minuten
empfindlich, helle Haut, blondes Haar, oft Sommersprossen, schnell Sonnenbrand
Typ 3: Eigenschutzzeit 15-25 Minuten
normal empfindlich, hellbrauner Teint, dunkelblond bis brünette Haare, kaum Sommersprossen
Typ 4: Eigenschutzzeit 20-30 Minuten
wenig empfindlich, dunkler Teint, braunes Haar, nie Sommersprossen, selten Sonnenbrand
Lichtschutzfaktor – je höher desto besser? 
Je höher der LSF bzw SPF (sun protection factor) ist,  desto länger könnt ihr euch in der Sonne aufhalten. Zb. verlängert LSF 20 bei einer Eigenschutzzeit von 10 min den Schutz auf 200 Minuten.
Ein anderes Beispiel: Typ 1 (sehr hell) hat fünf bis zehn Minuten Eigenschutzzeit. Mit einer Creme LSF 50 verlängert sich diese auf 500 Minuten, das heißt gut acht Stunden, bevor Schäden durch UVB-Strahlen riskiert werden (z.B. Sonnenbrand). Trotzdem gilt: Menschen mit heller Haut sollten mindestens einen LSF 30 benutzen.
Richtiger Zeitpunkt für den Sonnenschutz
Nicht jeden Sonnenschutz muss man eine halbe Stunde vor dem Kontakt mit der Sonneneinstrahlung auftragen, damit er seine Wirkung entfalten kann. Mittlerweile gibt es Produkte, die sofort wirken. Unbedingt auf den Hinweis auf der Verpackung achten.  
Die richtige Dosis an Sonnencreme
Pro Anwendung sollten etwa 30 ml Produkt auf der Haut aufgetragen werden. Das entspricht etwa zwei Esslöffeln. Deswegen reicht für eine Woche Urlaub oft nicht eine ganze Flasche. Hier gilt: Lieber zu viel Sonnencreme, als zu wenig!
‚Wasserfest‚ ist eine Lüge!
Wasserfeste Sonnencremes lassen sich lediglich langsamer abspülen. Da haben die Hersteller eine irreführende Bezeichnung als ‚Marktlücke‘ eingeführt. Auch ‚wasserresistent‘ ist eine beliebte, aber trotzdem falsche Bezeichnung. Denn wenn ihr euch nach dem Baden abtrocknet, wischt ihr gleichzeitig wieder eure Sonnencreme von der Haut.

Fazit: Nach dem Baden unbedingt neu eincremen!

Bräune ist gesund?

Die Melanin-Produktion (also der Bräunungsvorgang) ist lediglich ein Schutzmechanismus der Haut, der bei intensiver Sonneneinstrahlung zum Einsatz kommt. Hinzu kommt es, dass bräunen Falten beschleunigt – deshalb ist die beste Vorbeugung einen geeigneten Sonnenschutz ebenfalls im Gesicht zu verwenden. Ich habe bis jetzt noch kein perfektes Produkt gefunden – aber ich bin auf der Suche!
Übrigens fördert der hohe Melanin-Anteil (die Bräunung) in der Haut das Risiko an Hautkrebs zu erkranken – Sonnenbrände sind nicht immer Schuld!

Bräune schützt vor Sonnenbrand
Dieses weit verbreitete Statement ist ebenfalls ein Gerücht. Denn Bräune ist nur ein Schutzmechanismus und schützt in keinem Fall vor Sonnenbrand. Auch Solarium-Besuche vor dem Sommer beugen keinen Sonnenbrand vor.
Bewölkter Himmel & Schatten – wozu Sonnenschutz?

Am bewölktem Himmel dringen immer noch ca. 80 Prozent der UV-Strahlen durch! Auch im Schatten schaut die Situation nicht besser aus, denn auch hier kann man Sonnenbrand bekommen, da 50 Prozent der Sonnenstrahlen auf die Haut einwirken. Auch Kleidung kann sehr trügerisch sein und ersetzt Sonnenschutz nicht: Ein weißes T-Shirt bietet lediglich LSF 10. Je dicker und dunkler der Stoff ist, desto besser schützt er die Haut.

Sonnencreme auf die Haut anpassen
Bei fettiger Haut sollte auf überschüssige Lipide verzichtet werden. Also keine reichhaltigen Cremes und Sonnenöle verwenden. Stattdessen empfiehlt sich ein leichtes, mattierendes Sonnenschutzfluid.  Sonnenschutz sollte übrigens immer die erste Schicht auf der Haut sein, um die volle Wirkung zu entfalten. Im Gesicht ist dies besonders wichtig!
Sonne macht glücklich!
Trotzdem sollte man nicht auf die Sonne verzichten, sondern eher in Maßen genießen, denn die UVB-Strahlung regt die Vitamin D Bildung in der Haut an und wirkt somit wie ein natürliches und gesundes Mittel gegen Depressionen und schlechte Laune! Übrigens wird 80-90% des Vitamins D in unserem Körper durch die Sonneneinstrahlung gebildet. ;)

 

Achtet ihr auf Sonnenschutz? Oder hat euch das Thema bisher nur im Urlaub interessiert?
Ich bin sehr hell, trotzdem habe ich Sonnencreme bis jetzt nur im Urlaub verwendet… Nach diesem Beitrag habe ich beschlossen das zu ändern – und mir eine weniger fettige Sonnencreme zuzulegen.

 

Beauty, Tips

Meine Gesichtspflege bei trockener und öliger Mischhaut

Nach einem langen hin und her, habe ich endlich das Gefühl mit meiner Gesichtspflege zufrieden zu sein. Ich habe eine sehr zickige Haut – zum Teil sehr ölig und zum Teil trocken. Da ist es nicht einfach das passende zu finden, was meine Rötungen minimiert und die kleinen Pickeln vorbeugt. Dazu soll meine Gesichtspfege die Haut nicht zu sehr austrocknen, aber auch nicht überpflegen, weil meine Haut ohnehin teilweise ziemlich fettig ist.

 


 
Das Makeup entfernen:
 
Garnier – Mizellen Reinigungswasser für normale & empfindliche Haut

In der Zeit wo jeder zweite Post von dem Gesichtswasser handelte, kaufte auch ich das gehypte Produkt. Anfangs noch etwas skeptisch – aber als es sogar fast mühelos Filzstift und Kulli von der Haut entferne war ich begeistert! In erster Linie ist das geruchslose Mizellenwasser von Garnier als Makeupentferner bzw. Reinigungswasser gedacht. Man muss im Gesicht mit dem Wattepad nicht großartig reiben, um das Makeup oder überschüssigen Talg zu entfernen. Da kein Alkohol enthalten ist, trocknet es die Haut nicht aus und lässt sie auch nicht nachfetten. Ich kann es euch für den Preis von 5€ wirklich empfehlen!

Nivea – Sanfter wasserfester Augen Make-Up Entferner*
Wasserfestes Makeup kann das Mizellenwasser leider nicht entfernen. Falls ich doch mal wasserfeste Wimperntusche etc. tragen sollte (was höchstens 2-3 Mal im Jahr passiert) dann kommt der Makeupentferner von Nivea zum Einsatz. Lotion-ähnliche Entferner-Produkte mag ich aufgrund der Konsistenz trotzdem nicht, aber das Produkt macht seinen Job ganz gut.

 

 

Das Gesicht reinigen:

La Roche-Posay – Toleriane
Wenn ich mich zwischen einigen Produkten entscheiden müsste, die ich auf eine einsame Insel mitnehemen müsste, wäre Toleriane sicher dabei. Dieses Produkt kann man einfach nicht ersetzen. Nach knapp 6 Jahren Anwendung bin ich noch immer so zufrieden, wie am Anfang. Wenn es Tage gibt, wo ich wenig Makeup trage (und die gibt es sehr oft), dann reicht mir auch das Reinigungsgel, was auch meine Wimperntusche entfernen kann. Zwar nicht so mühelos wie das Mizellenwasser, aber es funktioniert. Das Gesicht fühlt sich nach der Anwendung sehr gereinigt und weich – manchmal allerdings auch gespannt an, was man mit einer Creme aber sofort beseitigen kann.
Balea Soft & Clear – Ölfreies Waschgel mit Salicylsäure und Zink
Falls ich kein Makeup tragen sollte, oder mein Mizellenwasser bereits verwendet habe, wasche ich mir auch gerne das Gesicht mit dem ölfreien Waschgel von Balea mit Salicylsäure und Zink. Salicylsäure  und und Zink sind entzündungshemmend. Obwohl Alkohol enthalten ist, trocknet es meine Haut nicht aus. Dafür habe ich das Gefühl, dass es tatsächlich sehr gut reinigt und meine Pickel, die doch hier und da wieder auftreten, mindert. Ich vertrage es jedenfalls sehr gut!

 

 

Peeling:

Balea Soft & Clear – Cremiges Waschpeeling mit Salicylsäure und Zink 
Von Balea habe ich ebenfalls das cremige Waschpeeling ausprobiert. Die feinen Peelingpartikel entfernen Hautschuppen zwar gut, doch das Produkt trocknet bei zu häufiger Anwendung meine Haut aus. Trotzdem erfüllt es seinen Job als Peeling ganz gut, wenn man es nicht zu oft verwendet.

 

 

Tages & Nachtpflege:

Avène Eau Thermale – Creme peaux intoléantes  – Skin recovery cream*
Mein neuester Liebling unter meiner Gesichtspflege: Die Eau Thermale Creme von Avène! Seit dem ich sie regelmäßig verwende, hat sich mein Hautbild wirklich verbessert! Meine Rötungen sind weniger geworden und meine Haut ist nicht mehr so trocken wie vorher! Noch nie hat eine Creme meine trockenen Stellen so unter Griff bekommen, wie dieses Produkt! Leider ist die schon fast leer und ich bin noch nicht bereit dazu 17€ für eine Gesichtscreme auszugeben, da ich noch einige zuhause stehen habe. Ich habe sie übrigens als Tages- und Nachtcreme verwendet.

BiGood – Natürliche Nachtcreme mit rotem Klee
Wenn meine Haut doch mal zu trocken ist, benutze ich gerne die natürliche Nachtcreme mit rotem Klee. (Das war übrigens während der Anwendung von Avène sehr selten der Fall). Der Geruch ist sehr gewöhnungsbedürftig… es riecht so, als ob man sich eine Wiese auf das Gesicht auftragen würde. In der Früh hat die Haut allerdings alles an nötiger Feuchtigkeit aufgenommen und ist nicht mehr so trocken.

 

 

Für die Augen:

CD – 24h intensiv Augencreme mit pflanzlichem Hyaluron*
Augenpflege hat mich bis jetzt nicht wirklich interessiert. Irgendwann hat es in meinem Kopf jedoch ‚klick‚ gemacht und ich war der Meinung, dass ich unbedingt eine Augencreme brauche. Vielleicht auch aufgrund meiner kleinen Fältchen unter den Augen. Diese Creme von CD, die ich am Beautypress-Infotag in Wien bekommen habe, ist schon mal ein guter Anfang. Sie soll mit Hyaluron das Bindegewebe wieder aufpolstern und für eine spürbar glattere Augenpartie sorgen. Dazu soll die Augencreme 24h Feuchtigkeit spenden. Ich muss sagen, dass ich keine besonders trockene Augenpartie habe, deshalb merke ich kaum einen Unterschied. Ein aufpolstern hat sich zurzeit auch nicht bemerkbar gemacht. Aber sie spendet tatsächlich sehr viel Feuchtigkeit, also sicherlich einen Blick wert, für diejenigen unter euch die trockene Stellen um die Augen haben.
Erwähnenswert ist auch, dass die Creme parfümfrei und für empfindliche Haut geeignet ist. Somit könnt ihr sie euch bis an den Rand des Auges auftragen. Finde ich sehr gut!

Falls die Pickelchen zu Besuch kommen:

La Roche-Posay – Effaclar Duo
Oft genug habe ich euch Effaclar Duo auf meinem Blog gezeigt. Diese 15€ ist mir das Produkt definitiv wert! Es reduziert Pickel und Rötungen während sie die Haut über Nacht ebenmäßiger erscheinen lässt. Damit kriege ich immer alles in den Griff und möchte diese Creme nie wieder hergeben. Ich habe sicherlich schon 5-6 Tuben geleert… und ich bin bereit weitere 5-6 leer zu machen! Ihr könnt in der Apotheke auch mal nach einer Probe fragen, so habe ich das Produkt jedenfalls lieben gelernt.
Bebe young care – tägliches Gesichtswasser gegen Mitesser
Als ich versucht habe das Gesichtswasser täglich anzuwenden, ist meine Haut leider sehr schnell ausgetrocknet. Vermutlich habe ich es mir eingebildet, dass ich meine Mitesser langsamer als sonst wieder da waren. Den Kampf gegen Mitesser habe ich immer noch nicht beendet. Aber das Produkt ist ganz nett für zwischendurch, da es durch die hohe Menge an Alkohol die enthalten ist desinfiziert. Vielleicht finde ich etwas, was keinen Alkohol enthält und auch gegen Mitesser hilft, habt ihr Tipps für mich?



Edit: Natürlich verwende ich nicht alles jeden Tag! Das wäre viel zu viel! Jeden Tag verwende ich nur ein Waschgel, Makeupentferner und am Liebsten die Gesichtscreme von Avene. Der Rest wird nur ab und zu verwendet :) 


Was ist euer Lieblingsprodukt mit dem ihr euer Gesicht pflegt? 
Mein absoluter Liebling ist Effaclar Duo von La Roche-Posay, aber auch die Creme von Avène.


* PR-Sample
Beauty, Tips

Tipp: In 3 Tagen zu zarten Lippen! {Was tun gegen trockene Lippen?}

Ich leide unter extrem trockenen Lippen. Auch im Sommer habe ich dieses Problem teilweise und wusste lange nicht, wie ich das am effektivsten beheben könnte. Anfangs dachte ich mir würde Carmex helfen. Das schmierte ich mir ca. 3 – 4 Mal am Tag auf die Lipppen, die danach tatsächlich sehr weich wurden. Als ich dann einen Tag auf Carmex verzichtet habe, hatte ich erneut wunde und trockene Lippen. 
Nachdem ich mich durch sämtliche Lippenpflegestifte durchprobiert hatte und nicht fündig wurde, kam ich auf die Idee mir Vaseline auf die Lippen zu schmieren und sie über Nacht einwirken zu lassen. Zusätzlich unterstützte ich die Prozedur mit einem selbstgemachten Honig-Zucker Peeling (ca. 1 flacher TL Zucker und 1TL Honig miteinander vermengen und evtl. in einem kleinen luftdichten Behälter 1-2 Wochen aufbewahren). Der Honig pflegt die Lippen unglaublich gut! Ihr könnt auch als alternative nur Honig für 10-15 Min auf eure Lippen einwirken lassen. 
Das Peeling hab ich anfangs 2-3 Tage hintereinander verwendet und später ca. 2 Mal die Woche. 

Die Dose in der ich die Vaseline aufbewahrt habe, kriegt ihr z.B.: im dm. Damit ich weiß wie lange ich ein Produkt abgefüllt habe, beschrifte ich den Behälter meistens.

Schon nach 3 Tagen fühlen sich eure Lippen viel weicher an und ihr habt nicht mehr das Bedürfnis alle 5 Minuten ein Pflegestift zu verwenden. Meiner Meinung nach ist diese Methode viel besser, als sich durch sämtliche Lippenpflegestifte durchprobieren. Kostet auch viel weniger, denn Vaseline bekommt ihr schon ab ca. 1,90€ in jeder Drogerie und Honig und Zucker hat man ja meistens zu hause.

Habt ihr schon mal versucht mit Vaseline eure Lippen zu pflegen bzw. habt ihr bereits ein Honig-Zucker Peeling ausprobiert?